Möp Möp! Aus dem Weg, hier kommt das schnellste Rohkost-Törtchen der Welt!

Ich glaube, ich bin ja mittlerweile bekannt für meine schnellen Kreationen. Aber so fix hat sich bei mir bisher noch kein Rohkost-Törtchen materialisiert.
Damit kann man dann selbst unerwarteten Besuch in Erstaunen versetzen. Und so einfach gehts….

Für ein Schokoladen-Himbeer-Törtchen brauchst du:

1 Raw Bite „Cacao“ (zu finden in dem Bioladen deiner Wahl)
1 Esslöffel Kokosmus
1 Esslöffel Himbeermus (Himbeeren einfach mit einem Löffel zu Mus verarbeiten)
optional: etwas Vanillepulver

Halbiere den Rohkostriegel mit einem scharfen Messer und schneide die Hälften noch mal längs in drei gleich breite Stücke.
Vermenge dann in einem warmen Wasserbad das Kokosmus mit den Himbeeren zu einem cremigen Mus.
Streiche nun das Mus auf die Schokoscheiben und stapel sie übereinander.
Lass das Törtchen nur noch für einen kurzen Moment im Kühlschrank fest werden und schon ist es bereit, vernascht zu werden.

Das Törtchen ist so sättigend, dass man im Prinzip auch zwei Mini-Mini-Törtchen daraus machen könnte.

Übrigens, die wunderschöne Blüte auf dem Teller ist die Blüte des Eibisch, oder auch Hibiskus genannt. Im Gegensatz zu vielen einheimischen Pflanzen blüht dieser beliebte Gartenstrauch noch im Herbst und schenkt uns vor der nahenden dunklen Zeit noch ein kleines Paradies. Und genauso wie die Blüten seiner Brüder und Schwestern aus der Malvenfamilie sind natürlich auch seine Blüten für uns genießbar.

Das schnellste Törtchen der Welt
Markiert in:             

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.