Vor genau einem Jahr war ich zum Wwoofen auf einem Selbstversorgerhof im Süden Deutschlands. Ich fühlte mich wie im Paradies. In einer Gemeinschaft von lieben Menschen und umgeben von duftenden, sonnengereiften Früchten. Wir sammelten Haselnüsse, aßen Wassermelone, kümmerten uns um den Garten, lachten und freuten uns des Lebens. Es waren erfüllende und erfahrungsreiche Tage, die ich zu den schönsten meines Lebens zähle. Abends bereiteten wir gemeinsam das Essen zu und dieser Salat durfte nie fehlen:

Die folgenden Zutaten ergeben eine große Schüssel für etwa 4 Portionen:

1 Zucchini, geraspelt
1 Salatgurke, geraspelt
1 große Knoblauchzehe, fein gerieben
1 rote Paprika, in Streifen geschnitten
ca. 5 sonnengereifte Tomaten, gestückelt
1 Bund Petersilie, gehackt
1 Maiskolben (mit einem scharfen Messer von oben nach unten am Kolben entlang fahren und so die Körner abschneiden)
optional:
1 Apfel, geraspelt
etwas Currypulver oder -paste
Steinsalz und Pfeffer

Sommersalat
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.