Kunst darf nicht nur in Galerien oder Museen hängen. Kunst gehört in unsere Wohnungen, an unseren Arbeitsplatz, in unseren Alltag! Sie sollte ein Ausdruck unserer Lebensfreude und unserer ganz eigenen tiefsten Empfindungen sein.
Früher waren Möbel, Fenster, Türen, Teller, Tassen, Messer… – einfach alles – wunderschön verziert und liebevoll bemalt. Heute haben die Dinge nur noch Funktion.

Auch unser Essen soll seine Funktion erfüllen: es muss kostengünstig sein, sättigen und möglichst noch die höchste Biologische Wertigkeit und alle wichtigen Vitamine besitzen.
Dabei hat Essen noch so viel mehr zu bieten!

Dieser Kürbis-Birnen-Salat hat mich absolut verzaubert. Sowohl seine Farb- als auch seine Geschmacks-Komposition haben ihn bis zum letzten Bissen zu einem Erlebnis für all meine Sinne gemacht. Das ist lebendige Kunst, die glücklich macht!

Für eine Portion dieses herbstlichen Genusses brauchst du:

1/2 kleinen Hokkaido-Kürbis, geschält und entkernt
1 große, knackige Birne
1 Handvoll Kürbiskerne
2-3 EL Brennnesselsamen
1/2 TL Kümmel, ganz oder gemahlen
ca. 1 EL gutes Walnuss-, Kürbiskern- oder Leinöl


Den Kürbis und die Birne in gleich große, möglichst schmale Streifen schneiden, mit allen anderen Zutaten vermengen… und den kulinarischen Herbst genießen.

Kunst mit Kürbis und Birne
Markiert in:             

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.