Zu Beginn meiner Kräuterpädagogenausbildung sollten wir uns einen Pflanzennamen mit dem Anfangsbuchstaben unseres Vornamens geben. Spontan kam mir die Distel in den Sinn. Zu dem Zeitpunkt habe ich nicht geahnt, dass die Wahl treffender nicht sein konnte. Aber dazu ein andermal mehr.

Vor ein paar Tagen habe ich Mariendistelsamen gesammelt. Die Mariendistel ist eine ganz außergewöhnliche Pflanze mit beeindruckenden heilerischen Fähigkeiten.
Stattlich und ein wenig exotisch sieht sie aus, mit ihrer weißen Maserung auf ihren fleischigen, pieksigen Blättern. Eine unbedachte Begegnung mit ihr ist absolut keine Freude.
Um ihren Zorn nicht zu erregen, muss man ganz liebevoll und bedacht an sie herantreten. Und da sind wir schon bei ihrem Charakter angelangt. Die Mariendistel ist wohl die einzige wirksame Medizin bei einer Vergiftung durch den Knollenblätterpilz. Auch bei anderen Vergiftungen ist sie sehr wirksam, sei es durch Infektionen, Alkohol, Medikamente oder auch schlicht durch Maßlosigkeit. Ihr Einsatzgebiet ist dabei die Leber, unser Entgiftungsorgan.
Leber und Gallenblase ist aber gleichsam auch der Sitz der Wut und des Zorns.
Unterdrückte Wut setzt sich in der Leber fest und bereitet einem meist ganz still und heimlich Verdauungsprobleme, Muskelverspannungen, innere Kälte und Antriebslosigkeit. Die Mariendistel hilft in diesem Fall durch ihr warmes und trockenes Wesen die Dysbalance zu beseitigen.

Die Samen werden dafür zerstoßen und zu einem Tee bereitet.
Ein Teelöffel auf eine Tasse, 3 mal täglich eingenommen.

Nach meinem Empfinden ist jedoch das ausführliche Zerkauen der ganzen Samen effektiver, schließlich enthalten die leicht bitteren, öligen Samen auch Substanzen, die nicht wasserlöslich sind. Durch das lange Kauen können die Stoffe sogar direkt über die Mundschleimhaut aufgenommen werden.
Eine Kur über mehrere Tage bis Wochen ist durchaus sinnvoll.

Leberreinigung – aber die echte!
Markiert in:             

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.