Geballte Ladung Energie für den Winter!

Wenn Sonne, frische Früchte und Wildkräuter nicht mehr ausreichend an für uns notwendiger Sonnenenergie liefern, müssen wir diese über andere Kraftquellen zu uns führen. Am Besten dafür geeignet sind die kleinen Fresspakete, die jede Pflanze ihren Nachkömmlingen mitgibt: denn jedem Pflanzenembryo wird im Samen auch eine Portion Eiweiß, Fett und verschiedener sekundärer Pflanzenstoffe dazugepackt. Diese versorgen ihn in den ersten Stunden seines Lebens ausreichend mit Energie, bis er selber dazu imstande ist Photosynthese zu betreiben.

Täglich über den Salat, das Brot oder in den Smoothie gegeben, bereichern sie unsere Ernährung mit ihren vielfältigen Wirk- und Nährstoffen, wie den Omega-3-Fettsäuren, dem Magnesium, dem Vitamin E, den B-Vitaminen und vielem anderen mehr.

Hier habe ich nur eine kleine Auswahl dieser faszinierenden Naturbatterien für euch zusammengestellt:

Kürbiskerne
Sonnenblumenkerne
Chiasamen
Fenchelsamen
Brokkolisamen
Sesam
Wegerichsamen
Sauerampfersamen
Amaranth
Johanniskrautsamen
Ruccolasamen
Samen der Melde
Nachtkerze
Brennnesselsamen
Schwarzkümmel
Bockshornklee

Die Samen lassen sich teilweise auch sehr gut keimen und liefern so noch sehr viel mehr Vitalstoffe.

Energie für den Winter
Markiert in:                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.