Wenn ich unterwegs bin und an einem blühenden Holunderstrauch vorbeikomme, komm ich nicht drum herum, mir mein Trinkwasser damit zu aromatisieren.

Dazu knips ich mir eine der Blütenrispen ab, die gerade in Reichweite ist. Das geht ganz einfach indem man den Blütenstand direkt an seinem Ansatz in eine Richtung umknickt, ganz ohne zerren oder reißen. (Natürlich sind Sträucher, die in Straßennähe wachsen nicht dafür geeignet.)


Die Blüten sollten schon alle vollständig geöffnet sein, dann hat sich Pollen und Nektar voll entfaltet und Geschmack und Geruch sind am intensivsten.

Da sich auch gerne mal kleine Käfer oder Spinnen in diesem Schlaraffenland tummeln, schaue ich mir die Blüten ganz genau an, bevor ich sie mir in meine Trinkflasche gebe.

Es braucht nicht lange, dann hat das Wasser ein leicht süßliches, betörendes Aroma. Einfach köstlich.

Zuhause gebe ich mir auch gerne noch ein paar Zitronenscheiben mit dazu – das perfekte Getränk für einen warmen Sonnentag!

Sonniges Holunderblüten-Wasser
Markiert in:                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.